Die FDP Bergheim begrüßt Entlastung der Kommunen durch deutliche Senkung der Kreisumlage besonders für Bergheim

23. Oktober 2016, Fraktion

Die FDP-Kreistagsfraktion im Rhein-Erft-Kreis begrüßt den Vorschlag der Verwaltung,
die Kreisumlage zu senken und die Kommunen des Kreises deutlich zu entlasten.
Demnach soll der Umlagesatz im Zuge des Doppelhaushalts 2017 und 2018 von derzeit 43,74 % auf 41,3 % gesenkt werden. Konkret bedeutet die geplante Senkung der Kreisumlage eine Entlastung der Kommunen im Rhein-Erft-Kreis um ca. 17 Mio. Euro.

Der Landrat warnte jedoch auch vor Haushaltsrisiken, die laut dem Vorsitzenden der FDP-Kreistagsfraktion im Rhein-Erft-Kreis, Christian Pohlmann, überprüft und berücksichtigt werden sollen.

„Danach will die FDP möglichst viel vom Vorschlag der Verwaltung zugunsten der Kommunen weitergeben und hoffen, dass diese im Kreistag eine breite Mehrheit finden wird. Die dauerhaft sparsame Haushaltsführung versetzt uns aber in die Lage dem Vorschlag des Landrats und Kreiskämmerers zu folgen.“

Ziel sei es nach Angaben Pohlmanns gewesen, den Umlagesatz unter 43 % zu senken, damit die Kommunen im Kreis nicht durch immer höhere Abgaben in der Handlungsfähigkeit eingeschränkt werden. „Vor dem Hintergrund der aktuellen Haushaltsverbesserung sehen uns in unserem Bestreben nach einer substantiellen und wirksamen Entlastung nun bestätigt.“ so Pohlmann