Pressemitteilung : Auf der Zielgeraden

22. Februar 2017, Allgemein, Fraktion, News aus dem Kreisverband

fdp

Als der Ausschuss für Planung und Umwelt auf Antrag der FDP 2012 beschloss, dass die Verwaltung ein Integriertes Entwicklungskonzept (INSEK) für die Stadt Bergheim erarbeiten sollte, hatten wir uns eigentlich einen kürzeren Zeitraum vorgestellt bis es zur Umsetzung kommen würde.“ so Alfred Friedrich Fraktionsvorsitzender der FDP.
Der damalige Zustand der Fußgängerzone mit
Leerständen,1€-Läden, dem Charme der 80-er Jahre
in Ausstattung und Wohlfühlcharakter,
die Kleinteiligkeit der Immobilien, die jeden Investor abgeschreckt hat, das gewöhnungsbedürftige
Parkhaus vor dem Aachener Tor, die unflexible Haltung der Immobilienbesitzer, nach
Jahrzehntelangen Gewinnmitnahmen aus der Stadt sich nicht auch einmal verantwortlich
für die Stadt zu zeigen,die Nutzung der Gebäuderückseiten an der Fußgängerzone mit Garagen
und Abfallsammelstellen anstatt wie in anderen Städten für gesuchte 1b Einzelhandelslagen
zu entwickeln, hat sich bis heute nicht verändert.

„Viel ist inzwischen versäumt worden. Aber endlich geht ein Ruck durch die Stadtverwaltung
und mit Hilfe von externem Fachwissen und vielfältiger Bürgerbeteiligung, wie von uns schon
damals gefordert, sind Konzepte entwickelt worden, die Erfolg versprechen“,
so Alfred Friedrich.

Auch die Landesregierung hat inzwischen erkannt,
dass in vielen Städten ähnliche Entwicklungen stattgefunden haben und Fördermittel zu Stadtentwicklungsplanungen bereitgestellt.

„Ohne Moos nix los.
Mit eigenen Mitteln wäre ein solches zukunftweisendes Projekt anhand der Haushaltslage
nie möglich.Wir freuen uns, dass nunmehr aufgrund der Unterstützung durch die
Bezirksregierung Köln die Aussicht besteht, unsere Innenstadt wieder attraktiv,
modern, liebenswert und sicher für unsere Bürger zu machen.“

Alfred Friedrich