Inklusion in Bergheim – FDP wird diesen Prozess aktiv unterstützen

15.02.2021 Allgemein Meldungen FDP Bergheim

In der kommenden Sitzung des Ausschusses für Soziales, Liegenschaften und Finanzen am 16. Februar 2021 stellt die Inklusionsarbeit in Bergheim einen Schwerpunkt dar. „Wir wollen, dass wir in den nächsten fünf Jahren deutlich vorankommen“, sagt FDP-Fraktionsvorsitzender Alfred Friedrich. Denn, so Friedrich weiter: „Wir wollen Bergheim zu einer Stadt für alle Menschen machen, unabhängig von ihren individuellen Fertigkeiten und Handicaps, ihrer sozialen Lebenswirklichkeit, ihrer ethnischen Herkunft, ihres Alters und ihres Geschlechts.“ Für die FDP ist klar, dass jeder Mensch sich in Bergheim wohl fühlen können muss. Es liegt an der Politik, den Rahmen dafür zu schaffen.
Doch die Realität in Bergheim ist noch eine andere. „Nicht selten sind zum Beispiel für Menschen mit Behinderungen noch viele Hürden zu überwinden, die gar nicht sein müssten“, so Dr. Winfried Kösters, parteiloses Mitglied der FDP-Fraktion und Sprecher der Fraktion im Fachausschuss. Er engagiert sich zudem seit Jahren im ‚Initiativkreis Inklusion Bergheim (IKIB)‘ und führte in mehreren Stadtteilen „inklusive Spaziergänge“ durch. Auch älter werdende Menschen äußerten ähnliche Herausforderungen, wenn sie zum Beispiel die fehlenden öffentlichen Toiletten in der Innenstadt anmahnen
Inklusion, so die FDP, bietet auch Antworten auf Herausforderungen der Demografie und der Vielfalt einer Gesellschaft. Dabei, so Alfred Friedrich, sei es egal, ob man sich in einem Inklusionsbeirat oder in einem Arbeitskreis treffe. „Wichtig bleibt, dass wir gemeinsam etwas für unsere Stadt bewegen wollen.“ Die FDP sieht in der Gestaltung einer inklusiven Gesellschaft eine wichtige Aufgabe für die Zukunft.

Alfred Friedrich

Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Kreisstadt Bergheim